MATCHA TEE: WIRKUNG, ZUBEREITUNG & REZEPTE

Matcha das Superfood der Extraklasse

Matcha Tee: Löffel mit Matcha Pulver.

Was ist Matcha Tee?

Buddhistische Mönche waren die ersten, die die Wirkungen des Matcha Tees kannten. Diese Wirkungen waren ihr Geheimnis für ein ganzes Leben. Das japanische Wort „Matcha“ bedeutet "grüner, gemahlener Tee". Dieser zählt zu den edelsten und teuersten Tees der Welt - mit ganz großer Wirkung.

Zunächst von buddhistischen Mönchen getrunken, um wach und konzentriert bei ihrer Meditationenzu bleiben, etablierte sich Matcha Tee als Herzstück der japanischen Teezeremonie. Im 12. Jahrhundert kam durch Mönche die Kenntnisse über die Erzeugung und Zubereitung von Grüntee nach Japan. In China kam Matcha schon seit dem 9. Jahrhundert zum Einsatz.

Genauso wie grüner Tee wird auch Matcha aus der Teepflanze "Camellia sinensis" gewonnen. Matcha wird hingegen anders angebaut und hat hierdurch ein einmaliges Nährstoffprofil. Die Pflanzen, aus denen später Matcha produziert wird, werden vor der Ernte lange beschattet, dadurch entwickeln die Pflanzen verstärkt Aminosäuren und einen süßen und sanften Charakter. Von der Pflanze werden nur die obersten feinen und jungen Blätter per Hand geerntet und schonend in Granit-Mühlen zu feinstem Pulver gemahlen. Dieses Verfahren ist aufwendig, aber seine Mühe mehr als wert. Matcha beinhaltet die Nährstoffe aus dem gesamten Teeblatt, was zu einer sehr hohen Konzentration an Antioxidantien sowie Koffein führt, als er in der Regel in grünem Tee zu finden ist. Das grüne Matcha-Tee-Pulver erfreut sich weltweit wachsender Beliebtheit. Hochwertiger Matcha zeichnet sich durch einen dezent fruchtigen und herben, manchmal nussigen und stets aromatischen Geschmack aus und hat eine intensive grüne Farbe.

Der Matcha Tee enthält Koffein und wird gerne als gesündere Alternative zu Kaffee eingesetzt. Eine 1 g Tasse Matcha Tee enthält rund 40 mg Koffein. Der Koffein pro Tasse Kaffee beläuft sich auf rund 120 mg. Der Koffeinkonsum eines Erwachsenen sollte 400 mg pro Tag nicht überschreiten.

Viele Menschen, oftmals auch Teetrinker, können mit dem Begriff "Matcha" nichts anfangen. In diesem Beitrag möchten wir Dir Matcha Tee näher bringen.

Wirkung Matcha, Wirkung Matcha-Tee, Matchatee, Detox
Wirkung von Matcha Tee: 11 Tassen grüner Tee gleich soviele Antioxidantien wie eine Tasse Matchatee.

Kann man mit Matcha Tee gesund abnehmen?

Einer der größten gesundheitlichen Vorteile von Matcha Tee ist, dass er mit jedem Schluck eine Megadosis an Antioxidantien liefert, die Zellschäden reduzieren und chronischen Krankheiten vorbeugen können.

Matcha Tee wird durch anregendes Koffein und einer beruhigenden Aminosäure eine stimulierende, aber dennoch entspannende Wirkung nachgesagt. Einige Studien zeigten, dass grüner Tee den Kalorienverbrauch durch einen erhöhten Stoffwechsel ankurbeln kann (vgl.: EAT SMARTER). Matcha Tee kann laut einer Studie den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung um bis zu 17 Prozent steigern, was die Gewichtsabnahme unterstützt (vgl.: NIH). Daneben wird die Verdauung angeregt.

Weil so gut wie kein Zucker im Matcha Tee enthalten ist, rast der Blutzuckerspiegel nicht wie bei vielen anderen Getränken nach oben und sorgt somit nicht für eine darauf folgende Heißhungerattacke. Matcha Tee enthält Bitterstoffe, die den Appetit zügeln und Heißhunger auf Süßes verhindern können. Bei Matcha handelt sich somit um einen Tee, der den Heißhunger unterdrückt und den Stoffwechsel ankurbelt (vgl.: EAT SMARTER). Die genannten Erkenntnisse lassen zwar eine Tendenz erkennen, diese kann man allerdings nicht einfach auf jeden Menschen anwenden. Wohlbefinden und Gesundheit sind Lebensbereiche, die für jeden etwas anderes bedeuten.

Mit Matcha Tee gesund abnehmen ist also grundsätzlich möglich. Matcha Tee kann Dir dabei helfen, Dich freier, gesünder, vitaler zu fühlen und dadurch positiver zu leben.

Welche Wirkung hat Matcha Tee?

EGCG (Epigallocatechingallat) ist ein Antioxidans und macht rund ein Drittel der Trockenmasse des grünen Tees aus. Matcha Tee enthält somit eine sehr hohe Konzentration an Antioxidantien. Antioxidantien, können den Körper vor freien Radikalen schützen, gegen Entzündungen wirken und für gesunde Arterien sorgen. Matcha Tee ist ein Aufgussgetränk aus ganzen pulverisierten Blättern und kein Blätter-Extrakt. Es ist deshalb in Matcha Tee ein Vielfaches der Inhaltsstoffe des Grüntees zu erwarten.

Durch das Trinken von grünem Tee kann u.a. der Cholesterinspiegel und der Blutzuckerspiegel gesenkt werden, dadurch reduziert sich das Risiko einer Herzerkrankung (vgl.: NIH).

Matcha Tee enthält die Aminosäure L-Theanin. Diese Aminosäure kann für Entspannung und Stressreduktion sorgen (vgl.: NIH). Darüber hinaus kann Matcha Tee die Gehirnleistung, Konzentration, die Gedächtnisleistung sowie die Stimmung verbessern.

"Viele neue Studien lassen vermuten, dass grüner Tee wie eine Wunderwaffe der Natur wirkt. Ob Krebs, HIV, Grippe, Alzheimer, hohe Blutfette, hoher Blutzucker oder Entzündungen der Blutgefäße (Vorstufe der Arteriosklerose), Frauenkrankheiten wie Myome, Endometriose, Unfruchtbarkeit, erhöhte Stresshormone, Übergewicht. EGCG, der Wirkstoff im grünen Tee, gilt als effizientes Mittel gegen viele Krankheiten. Ergebnisse der Grundlagenforschung sind vielversprechend, allerdings handelt es sich fast ausschließlich um Tierexperimente" (vgl.: Hormonzentrum an der Oper).

Rezepte Matcha Tee: Matcha Tee Zubereitung: Tasse mit Matcha Tee und ein Glas mit Matcha Latte.

Wie wird Matcha Tee zubereitet?

So einzigartig die Produktion von Matcha ist, so bemerkenswert ist auch die richtige Matcha Tee Zubereitung. Grundsätzlich ist die Zubereitung von Matcha Tee einfacher als gedacht. Das Matcha Pulver wird als Ganzes im Wasser aufgelöst und anschließend getrunken. Das heißt also, Du nimmst das ganze Teeblatt auf und erhältst 100 % der Nährstoffe des Blattes. Um die gesundheitlichen Vorteile von Matcha zu erhalten, darf die Wassertemperatur nicht zu hoch sein. Bei der Matcha Tee Zubereitung schlägst Du also das Matcha Pulver in warmes, aber nicht zu heißes Wasser. Du kannst zunächst das Wasser auf dem Herd oder in einem Wasserkocher erhitzen. Bringe dabei das Wasser zum Köcheln, die Temperatur sollte etwa 70-80°C betragen. 1/2 Teelöffel (ca. 1 Gramm) Matchapulver mit 200 ml Wasser aufgießen und ca. 1-2 Minuten mit einem Schneebesen aufschäumen. Die japanische Teezeremonie beinhaltet sehr viele Schritte, diese aufzuzählen würde den Rahmen hier sprengen. Die traditionelle japanische Zubereitung von Matcha Tee erfolgt durch „Schlagen“ eines Bambusbesen sog. "Chasen" in einer Matcha Schale. Die Zubereitung von Matcha Tee ohne traditionellem Bambusbesen in einer Schüssel ist auch problemlos möglich. Dann kannst Du Deinen Matcha Tee einfach nur genießen!

Welche Matcha Rezepte gibt es?

Die Herstellung von Matcha Tee könnte nicht einfacher sein. Das Ziel ist es, ihr schönes Grünteepulver mit Wasser zu vereinen.

Die vier besten Möglichkeiten dafür sind ein Bambusbesen, ein Schneebesen, eine Shakerflasche oder ein Mixer.

Matcha-Limonade: Für eine Matcha-Limonade beginne mit Matcha Tee, füge etwas Eis hinzu und fülle Dein Glas mit Limonade auf.

Matcha Latte: Um einen Matcha Latte zu machen, beginne mit Matcha Tee und füge Milch Deiner Wahl hinzu, um ihn abzurunden.

Matcha Eis: Matcha Eis ist ein leckeres Dessert und wird auch bei uns in Europa immer beliebter. Es gibt mehrere Möglichkeiten Matcha Eis zu zaubern. Die einfachste Variante ist Matchapulver in ein gekauftes und angetautes Eis einzumischen. Hierfür eignet sich helles, eher neutrales Eis wie z.B. Vanille oder Zitroneneis.

Matcha Schokolade oder Grüner Tee Schokolade: Die grüne Schokolade ist ein neuer Trend aus Asien. Matcha, das Grüner-Tee-Pulver, bildet die Basis der Grüner Tee Schokolade. Schokolade mit dem Aroma des Grünen Tees ist natürlich etwas, was man nicht immer probiert.

Matcha Rezepte findest Du auch unter chefkoch.de. Von Matcha-Bananen-Smoothie bis Salsa Matcha findest Du hier verschiedene tolle Rezepte. Sicherlich ist auch eines für Dich dabei.

Eine Tasse mit Matcha Tee.

Wann sollte man Matcha Tee trinken?

Da Matcha Tee in Pulverform in Wasser aufgelöst und getrunken wird, landen alle gesunden Inhaltsstoffe konzentriert im Körper. Die Inhaltsstoffe selbst, unterscheiden sich nicht bedeutend von denen aus anderen Grünen Tees. Sehr wohl aber in ihrer Konzentration. Trinke den Matcha Tee morgens auf nüchternen Magen. So profitierst Du am stärksten von den Inhaltsstoffen und kannst deinen Hunger senken. Da Matcha Tee koffeinhaltig ist, solltest Du diesen abends lieber vermeiden, da er den Schlaf stören könnte. Schwangere sollten auf übermäßigen Verzehr von Matcha Tee verzichten, da mit dem Matcha Tee eine große Menge an Koffein aufgenommen wird.

Es spielt übrigens keine Rolle, ob Du den Matcha Tee warm oder kalt trinkst. Wenn das gesunde Abnehmen mit Matcha Tee Dein Ziel ist, dann trinke den Tee kalt. Wir empfehlen Dir 1 bis 2 Tassen Matcha Tee am Tag.

👉Matcha Tee 🍵: Wirkung, Zubereitung & Rezepte 😋👈

Dein Gesundheitsblog ✔️ Fitness ✔️ Motivation ✔️ Gesunde Ernährung ✔️ Aktiver Lebensstil ➔ Jetzt gesünder leben!

https://trendtea.de/i/matcha-blog

👉MATCHA TEE: DER GRÜNE ZAUBERTRANK AUS ASIEN👈

Rechtlicher Hinweis: Der Inhalt dieser Internetseite dient nur der allgemeinen Information. Die o.g. traditionell oder in Studien beobachteten/vermuteten Wirkungen sind nicht von der europäischen Union bestätigt und gelten als nicht bewiesen. Weitere wissenschaftliche Forschung ist erforderlich.