Wirkung von Matcha: Eine Tasse mit Matchatee und Matcha-Pulver in einem Löffel.
Plantage von grünem Tee, der die Grundlage für Matcha ist.
Frau die ihren gesunden Bauch zeigt.
Frau die Matcha-Tee aus einer Tasse  trinkt.
Frau die aus einem Glas Matcha-Tee trinkt.

MATCHA TEE WIRKUNG: IST MATCHA GESUND?

21 GRÜNDE WARUM DU DIESEN GRÜNEN MATCHA TEE TRINKEN SOLLTEST

1. Energieschub ohne Angstzustände

Eine Wirkung von Matcha (japanisch: "gemahlener Tee") ist, dass dieses grüne Superfood einen Energieschub ohne Angstzustände geben kann. Matcha sorgt durch die Kombination von Koffein mit L-Theanin für einen stabilen und langanhaltenden Energieschub ohne das ängstliche Zittern oder die Nebenwirkungen, die Du vielleicht bei Kaffee und Energydrinks schon erlebt hast. Die Koffeinwirkung lässt beim Kaffee nach ca. 30 Minuten nach. Bei Matcha hält sie hingegen bis zu sechs Stunden an.

Matcha ist 100% pulverisierter grüner Tee, den es ohne übermäßiges Koffein, Zuckergehalt und unbekannte Chemikalien gibt. Ein Teelöffel Matcha enthält das gleiche Koffein wie ein Espresso, aber die Energie hält für Stunden an!

2. Matcha für die Konzentration

Manche Dinge erfordern einfach eine Menge klare Gedanken. Die Kombination aus Koffein und L-Theanin wirkt Wunder für die Konzentration (vgl.: NIH*). L-Theanin kurbelt die Produktion von Alphawellen im Gehirn an.

Diese Alphawellen fördern die Entspannung und bewirken ein tiefes Gefühl geistiger Klarheit und einen wacheren Geisteszustand - den gleichen Geisteszustand findet man auch bei Meditation und Yoga.

Kaffee weist mit einem Koffeingehalt von rund 100 mg Koffein pro 240 ml Tasse deutlich mehr Koffein als die gleiche Menge Matcha Tee auf – hier sind es rund 40 mg. Ein Tasse Matcha Tee ist eine gesunde Alternative zu einer Tasse Kaffee.

3. Matcha ist großartig für Dein Immunsystem

Matcha bringt viele gesundheitlichen Vorteile mit sich. Ein großer Vorteil ist, dass Matcha das Immunsystem stärkt und das Eindringen und Wachstum von Viren und Bakterien im Körper begrenzt. Das spezielle Catechin-Antioxidans namens EGCG bekämpft und schützt den Körper vor verschiedenen bakteriellen und viralen Infektionen (vgl.: NIH*). Catechine sind sekundäre Pflanzenstoffe, die antioxidativ wirken.

Im Matcha Tee ist 137-mal so viel EGCG enthalten wie in herkömmlichem Grüntee. EGCG schützt 100-Mal stärker vor freien Radikalen als Vitamin C und 25-mal stärker als Vitamin E (vgl.: Zentrum der Gesundheit).

Ein Becher mit Matcha Tee und Matcha-Pulver.

4. Matcha verbrennt Kalorien

EGCG und Koffein arbeiten zusammen, um Deinen Stoffwechsel auf natürliche Weise anzukurbeln und die Anzahl der Kalorien zu erhöhen, die Du täglich verbrennst. Auf Grund diesen verstärkten Stoffwechsel im Körper werden mehr Fett sowie Kalorien verbrannt. Mit einer Tasse Matcha Tee regst Du also Deine Fettverbrennung an und Du kannst schnell und gesund Gewicht verlieren.

Die Katechine des grünen Tees aktivieren die Fettverbrennungs-aktivität des Körpers (vgl.: NIH*).

In einer 12-wöchigen Studie wurde festgestellt, dass die Einnahme von grünem Tee zu einer signifikanten Verringerung des BMI, des Taillenumfangs und der Körperfettmasse bei japanischen Frauen und Männern führte (vgl.: NIH*). Matcha kann mit seinen gesunden Inhaltsstoffe Dir beim gesunden Abnehmen helfen.

5. Besserer Cholesterinspiegel

Studien mit verschiedenen Bevölkerungsgruppen haben ergeben, dass Menschen, die regelmäßig Matcha Tee trinken, einen niedrigeren LDL-Cholesterinspiegel und gleichzeitig einen höheren HDL-Cholesterinspiegel (gutes Cholesterin) aufweisen. HDL fegt das schlechte Cholesterin aus den Arterien. Die erste Studie am Menschen, die zeigte, dass grüner Tee den LDL-Cholesterinspiegel senkt, wurde 2003 vom Vanderbilt University Medical Center durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten eine 16-prozentige Senkung des Cholesterinspiegels (vgl.: Vanderbilt University).

6. Matcha kann die Herzgesundheit verbessern

Die Aufnahme von Matcha in Deiner regelmäßigen Ernährung kann das Risiko, einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden, deutlich senken (vgl.: NIH*).

Natürlich ist Matcha nicht alles, was Du für ein gesundes Herz brauchst. Experten empfehlen eine gesunde und regelmäßige Ernährung mit Vollkornprodukten, Obst und Gemüse, Fisch und Lebensmitteln, die wenig Zucker, Fett, Natrium und Cholesterin enthalten. Richtige Ernährung und Bewegung sind der Schlüssel zu einem gesunden Herzen!

7. Matcha macht klüger

In einer Studie wurde untersucht, wie Menschen bei einer Reihe von Aufgaben abschneiden. Einige Teilnehmer konsumierten entweder Matcha Tee oder einen Riegel mit 4 Gramm Matcha, während die Kontrollgruppe einen Placebo-Tee oder -Riegel zu sich nahm.

Die Forscher fanden heraus, dass Matcha im Vergleich zum Placebo Verbesserungen bei der Aufmerksamkeit, der Reaktionszeit und dem Gedächtnis bewirkte (vgl.: NIH*).

Inhaltsstoffe von Matchatee.
Antioxidantien sind bei Matchatee höher als bei grünem Tee.

8. Antioxidantien

Matcha-Pulver hat laut einer Studie über 137-mal mehr Antioxidantien als gebrühter grüner Tee (vgl.: NIH). Matcha Tee enthält zudem mehr Inhaltsstoffe als viele andere Teesorten, vor allem viel Katechine, Carotine und die Vitamine A, B, C, E sowie Kalzium, Eisen und Kalium. Matcha Tee gilt wegen dieser Inhaltsstoffe auch als Superfood (vgl.: essen & trinken). Matcha-Grüntee hat den höchsten Antioxidantienwert aller wichtigen Superfoods. Nach dem ORAC-Test (Oxygen Radical Absorption Capacity), der den Gehalt an Antioxidantien in Lebensmitteln misst, hat Matcha Tee 1573 Einheiten pro Gramm. Das ist das 17-fache der Antioxidantien von Granatäpfeln sowie von Heidelbeeren und das 125-fache von Spinat.

9. Matcha für die Ausgeglichenheit

Eine Matcha Tee Wirkung ist, dass das grüne Pulver die Ausgeglichenheit fördert kann. Grüner Tee enthält die Aminosäure L-Theanin. L-Theanin ist eine sehr seltene Aminosäure, die in hohen Konzentrationen in Matcha vorkommt. Sie überwindet die Blut-Hirn-Schranke und fördert ein Gefühl der Entspannung, während sie gleichzeitig mentalen und körperlichen Stress reduziert (vgl.: NIH*). L-Theanin verleiht Matcha Tee auch seinen dezenten süßen Geschmack.

10. Fange die Catechine

Catechine sind eine seltene Gruppe von Molekülen, die sich als unglaublich potente und nützliche Antioxidantien erwiesen haben (vgl.: NIH*). Ein bestimmtes Catechin, genannt EGCG, macht einen großen Prozentsatz der gesamten Catechine in Matcha aus. Dieses Supermolekül hilft bei der Gewichtsabnahme, fördert die Herzgesundheit und kann vorbeugend gegen Heuschnupfen helfen. Was für eine großartige Matcha Tee Wirkung!

11. Mit Matcha Tee gesund abnehmen

Eine weitere großartige Matcha Wirkung ist, dass man mit Matcha gesund Abnehmen kann. Matcha enthält EGCG (Epigallocatechingallat), das CCK (Cholecystokinin) erhöht, welches Hormon, das für das Sättigungsgefühl verantwortlich ist (vgl.: NIH*). Mit Matcha Tee gesund abnehmen ist also möglich. Matcha Tee zwischen den Mahlzeiten zu trinken, hilft Dir, sich satt zu fühlen und den heimtückischen Snacks zu widerstehen, die voller Kalorien sind.

Manchmal essen wir zu viel, wenn wir schlecht gelaunt sind. Wenn Du Matcha Tee trinkst, bekommst Du eine bessere Laune, fühlst Dich entspannter und bist glücklicher. Matcha kann während einer Diät das Abnehmen positiv beeinflussen. Auch Matcha Slim Tee oder Slimy Matcha.

Mit Matcha Tee gesund abnehmen: Frau die ihren gesunden Bauch zeigt.

12. Matcha für die Mundgesundheit

90 % des schlechten Atems kommt von bakteriellen Hohlräumen im Mund. Hier zerlegen Bakterien schwefelhaltige Aminosäuren in übel riechende flüchtige Schwefelverbindungen. Wenn die Bakterienkolonien in Deinem Mund außer Kontrolle geraten, beginnt der schlechte Atem zu wuchern. Die antibakteriellen Eigenschaften von Matcha halten die Bakterien in Schach. Wenn Du Matcha Tee trinkst, hilft er, die Bildung von Karies zu verhindern, indem er die Bildung von Plaque verhindert und Bakterien hemmt (vgl.: microbewiki). Was für eine großartige Matcha Wirkung!

13. Vitamine und Mineralien

Der wesentliche Unterschied zu Grüntee ist bei Matcha, dass er fein vermahlen ist und das Matcha-Pulver im Wasser aufgelöst wird. Da das Teeblatt somit im Ganzen genossen wird, kommt man in den Genuss aller Inhaltsstoffe, die darin enthalten sind. Die Matcha-Pulver Wirkung ist so größer als bei Blätter-Extrakten.

Dazu zählen u.a. die Vitamine B1, B2 und B3 sowie Vitamin E, Vitamin C und Vitamin K, aber auch Mineralstoffe wie Calcium und Kalium. Insbesondere ist Matcha aber besonders reich an Beta-Carotin – der Vorstufe des Vitamin A, das für die Augen, die Haut, die Schleimhäute und den Stoffwechsel unentbehrlich ist.

14. Matcha schützt vor Krebs und anderen Krankheiten

Chlorophyll ist der Pflanzenfarbstoff, der reichlich in Matcha zu finden ist . Mittlerweile konnte schon in mehreren Studien nachgewiesen werden, dass Chlorophyll das Darmkrebsrisiko reduziert, da es die Darmschleimhaut vor schädlichen Einflüssen und unkontrollierten Zellwucherungen bewahrt (vgl.: Zentrum der Gesundheit).

Die Antioxidantien im Matcha suchen aktiv nach diesen Molekülen im Körper und neutralisieren ihre schädlichen Auswirkungen (vgl.: NIH*).

Frau mit Matcha Maske auf der Haut.

15. Besseres Hautbild

Einer der vielen Vorteile von grünem Tee hat mit der Tatsache zu tun, dass Matcha großartig für Deine Haut ist! Du kannst sogar eine Matcha-Gesichtsmaske machen und Matcha auf alle möglichen Arten für Schönheit und Hautpflege verwenden. Die Catechine in grünem Tee fangen und deaktivieren freie Radikale in der Haut, was die Zeichen der Hautalterung verlangsamt. Das Auftragen von Matcha direkt auf die Haut in Form einer Maske ist eine der besten Möglichkeiten, Akne und Rötungen zu bekämpfen (vgl.: NIH*). Matcha-Pulver hat viele entzündungshemmende Eigenschaften. Matcha-Masken werden aus Lebensmitteln und nicht aus Chemikalien hergestellt, was es zu den natürlichsten Hautpflegeprodukten überhaupt macht.

16. Entgiftung (Detox)

Matcha wächst ca. 20 bis 30 Tage im Schatten bevor er geerntet wird. Die Matchablätter werden nach der Ernte gedämpft, getrocknet und anschließend in feines Pulver gemahlen. Dieser Prozess erhöht nicht nur den Gehalt an Aminosäuren im Tee, sondern auch an Chlorophyll, der Matcha die intensive grüne Farbe gibt.

Eine weitere großartige Wirkung von Matcha ist, dass dem grünen Superfood eine entgiftende Wirkung nachgesagt wird. Matcha-Blätter werden im Schatten angebaut, und wenn man Schatten auf Pflanzen wirft, produzieren sie zusätzliches Chlorophyll in ihren Blättern. Grüner Tee hat starke entgiftende Eigenschaften und besitzt in einigen Fällen die Fähigkeit, Schwermetallionen auf natürliche Weise aus wässrigen Lösungen zu entfernen (vgl.: Journal of Home Economics of Japan).

Die Inhaltsstoffe im Matcha enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe, die dem Körper dabei helfen, Giftstoffe auszuschwemmen. Die einfachste Weise mit Matcha Tee den Körper zu entgiften besteht darin, einige Tage auf sämtliche belastenden Lebensmittel in der Ernährung zu verzichten. Der grüne Zaubertrank aus Asien eignet sich bestens für Deine Detox-Kur.

Frau die Matchatee trinkt.

17. Besseres Gedächtnis

Eine Studie der Universität Basel, Schweiz, fand heraus, dass grüner Tee die Arbeitsgedächtnisleistung der Teilnehmer steigerte und die effektive Konnektivität des Gehirns erhöhte, was zu einer Verbesserung der kognitiven Leistung führte (vgl.: Universität Basel). Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass diejenigen, die Matcha tranken, bei Tests zum Kurzzeitgedächtnis besser abschnitten und eine höhere Gehirnfunktion aufwiesen.

18. Dein Gehirn

Grüner Tee hat eine positive Wirkung auf Deinen Körper, denn er steckt voller sekundärer Pflanzenstoffe (Polypehenole) sowie Antioxidantien (Catechine). Es häufen sich Studien, die dem grünen Tee in Bezug auf die Alzheimerprävention ein großes Potential nachsagen. Polyphenole aus grünem Tee werden in Studien als therapeutische Wirkstoffe betrachtet, die den Alterungsprozess des Gehirns verändern und als mögliche neuroprotektive Wirkstoffe bei fortschreitenden neurodegenerativen Erkrankungen dienen sollen. Zu diesen neurodegenerativen Störungen gehören Parkinson und Alzheimer (vgl.: NIH*). Vielleicht kann Matcha Tee vor ihnen schützen.

19. Matcha gegen Arthritis

Matcha Tee ist eines der am besten untersuchten Getränke, wenn es um seine Vorteile für Arthritis-Patienten geht. Grüner, schwarzer und weißer Tee sind alle reich an Polyphenolen - Verbindungen aus Pflanzen, die stark entzündungshemmend wirken. Studien haben gezeigt, dass grüner Tee auch zum Erhalt von Knorpel und Knochen beiträgt. Antioxidantienreicher grüner Tee kann bei der Vorbeugung des Ausbruchs und der Schwere von Arthritis nützlich sein (vgl.: NIH*).

Tasse mit Matchatee und ein Glas mit Matcha Latte.

20. Matcha Tee ist einfach zu machen

Matcha sieht nicht nur wunderbar aus sondern schmeckt auch noch gut.

Die Matcha Wirkung und wieso Matcha gesund ist wurde nun ausführlich erläutert. Es gibt aber noch weitere Vorteile von Matcha.

Die Herstellung von Matcha Tee ist sehr einfach. Das Ziel ist es, ihr schönes Grünteepulver mit heißem Wasser (ca. 80°C) zu vereinen und so die volle Wirkung von Matcha aufzunehmen. Als Orientierungshilfe sind etwa 1/2 Teelöffel (ca. 1 Gramm) Matcha-Pulver auf 100 Milliliter Wasser zu empfehlen. Je nach gewünschter Intensität kannst Du weniger oder mehr verwenden.

Die vier besten Möglichkeiten dafür sind ein Schneebesen, ein Bambusbesen sogenannte "Chasen", eine Shakerflasche oder ein Mixer.

Matcha-Limonade: Beginne mit Matcha Tee, füge etwas Eis hinzu und fülle Dein Glas mit Limonade auf.

Matcha Latte: Beginne mit Matcha Tee und füge Milch Deiner Wahl hinzu, um ihn abzurunden.

Matcha wird nicht nur für heiße oder kalte Teegetränke verwendet - mittlerweile werden Rezeptklassiker wie Eiscreme, Smoothies, Kuchen oder Salatdressings mit Matcha verfeinert. Der herbe Geschmack passt durch das intensive Aroma ausgezeichnet in süße sowie herzhafte Gerichte.

Leckere Matcha Rezepte findest Du auch unter chefkoch.de. Von Matcha-Bananen-Smoothie bis Salsa Matcha findest Du hier mehrere tolle Rezepte. Sicherlich ist auch eines für Dich dabei.

21. Matcha Tee ist großartig

Anfänglich von Chan- bzw. Zen buddhistischen Mönchen getrunken, um bei ihrer Meditationen wach und konzentriert zu bleiben, etablierte sich Matcha Tee als Mittelpunkt der klassischen japanischen Teezeremonie. Im 12. Jahrhundert gelangte durch Mönche das Wissen über die Erzeugung und die Zubereitung von Matcha Tee nach Japan. In China kam Matcha schon seit dem 9. Jahrhundert zum Einsatz. Das ganze Blatt fein zu zermahlen und zu sich zu nehmen, geht auf eine alte Nutzung des Matcha Tees als Heilkraut zurück.

Grün ist der Inbegriff von Gesundheit, aber nur weil Matcha gesund aussieht, heißt das nicht, dass er wie Gras schmecken muss!

Matcha Tee zeichnet sich durch einen leicht herben und fruchtigen, manchmal nussigen und stets aromatischen Geschmack aus.

Einige Tees benötigen Zucker, Milch und Zitrone, um trinkbar zu sein, aber der beste Matcha Tee ist auch alleine wunderbar.

Matcha Tee hat einen köstlichen pflanzlichen Geschmack, der sowohl heiß als auch auf Eis hervorragend schmeckt. Also lehne Dich zurück, entspanne Dich und genieße eine köstliche Tasse Matcha Tee.

Frau die ein Glas mit Matchatee genießt.

*U.S. National Library of Medicine (NLM), located at the National Institutes of Health (NIH). Nähere Informationen unter Wikipedia.

👉Wirkung von Matcha: Körper entgiften✔️, Abnehmen✔️, Energie gewinnen✔️ so geht's mit Matcha Tee👈

Dein Matcha-Blog: Fitness ✔️ Motivation ✔️ Gesunde Ernährung ✔️ Aktiver Lebensstil ✔️ ➔ Jetzt gesünder leben!

https://trendtea.de/i/matcha-blog

👉WIRKUNG VON MATCHA: DER GRÜNE ZAUBERTRANK AUS ASIEN👈

Rechtlicher Hinweis: Der Inhalt dieser Internetseite dient nur der allgemeinen Information. Die o.g. traditionell oder in Studien beobachteten/vermuteten Wirkungen sind nicht von der europäischen Union bestätigt und gelten als nicht bewiesen. Weitere wissenschaftliche Forschung ist erforderlich.