DEN KÖRPER ENTGIFTEN MIT GRÜNEM TEE

Galle und Leber mit grünem Tee entgiften

Körper und Leber mit grünem Tee entgiften: Frau die gesunden grünen Tee trinkt.

Körper entgiften – den Körper natürlich mit grünem Tee reinigen

Viele Menschen wenden sich einer Entgiftungskur zu, um schnell und einfach Müdigkeit zu bekämpfen, Gewicht zu verlieren und ihren Körper zu reinigen.

Den Körper mit grünem Tee zu entgiften ist beliebt, weil es einfach durchzuführen ist und keine großen Änderungen an der Ernährung oder dem Lebensstil erfordert. Die Grundlagen von Detox-Tees, wie er üblicherweise verkauft wird, ist in der Regel grüner Tee.

In diesem Artikel wird eine Entgiftung mit grünem Tee genauer unter die Lupe genommen, und es wird untersucht, ob ihre Vorteile die Risiken überwiegen.

Was ist eine Entgiftung mit grünem Tee?

Das Entgiften mit grünem Tee gilt als einfache Möglichkeit schädliche Giftstoffe auszuspülen, die Leber zu entlasten, das Energieniveau zu steigern und die Gesundheit zu verbessern.

Die Leber ist das Entgiftungszentrum unseres Körpers, filtert Schadstoffe, steuert den Stoffwechsel und versorgt den Körper mit Energie. Grundsätzlich sollte die Leber hin und wieder selbst entgiftet werden. Schadstoffe werden insbesondere durch Leber, Galle, Niere, Darm, Lunge, Haut und dem Lymphsystem ausgeschieden. Grüner Tee trägt zur Lebergesundheit bei, da Antioxidantien wie Catechine den Fettabbau in der Leber fördern, weshalb grüner Tee auch beim Abnehmen hilfreich sein kann. Die enthaltenen Antioxidantien entgiften den Körper nicht nur, sondern stärken darüber hinaus auch das Immunsystem.

Die Befürworter der Entgiftung mit grünem Tee sind der Ansicht, dass die Aufnahme von ein paar täglichen Portionen grünem Tee in die Ernährung Unreinheiten beseitigt, die Immunfunktion verbessert und die Fettverbrennung steigern kann.

Bei einer Entgiftungskur mit grünem Tee werden in der Regel 3 bis 6 Tassen grüner Tee zur normalen täglichen Ernährung hinzugefügt. Du musst dabei nicht auf bestimmte Lebensmittel verzichten oder Deine Kalorienzufuhr reduzieren, aber es wird empfohlen, während der Entgiftung Sport zu treiben und eine nährstoffreiche Ernährung einzuhalten.

Im Allgemeinen wird das Entgiften über mehrere Wochen (z.B. 28-Tage-Entgiftungs-Kur) durchgeführt.

Zusammenfassung

Bei einer Entgiftungskur mit grünem Tee werden über mehrere Wochen (z.B. 28-Tage-Entgiftungs-Kur) täglich 3-6 Tassen grüner Tee getrunken. Befürworter sagen, dass durch eine Entgiftung mit grünem Tee Giftstoffe ausgeschwemmt, die Leber entlastet, das Immunsystem gestärkt, die Gewichtsabnahme gefördert und die Energie gesteigert werden kann.

Glas mit grünem Tee.

Vorteile des Entgiftens mit grünem Tee

Obwohl die Auswirkungen einer Entgiftung mit grünem Tee noch nicht ausreichend erforscht sind, gibt es zahlreiche Studien, die die Vorteile von grünem Tee belegen.

Im Folgenden werden einige der möglichen Vorteile des Entgiftens mit grünem Tee aufgeführt.

Fördert die Flüssigkeitszufuhr

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist für viele Aspekte Deiner Gesundheit wichtig, da fast jedes System in Deinem Körper Wasser benötigt, um richtig zu funktionieren.

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist sogar unerlässlich, um Abfallstoffe zu filtern, die Körpertemperatur zu regulieren, die Nährstoffaufnahme zu fördern und die Gehirnfunktion zu unterstützen.

Grüner Tee besteht hauptsächlich aus Wasser. Daher kann er die Flüssigkeitszufuhr fördern und Dir helfen, Deinen täglichen Flüssigkeitsbedarf zu decken.

Während einer Entgiftungskur mit grünem Tee wirst Du wahrscheinlich jeden Tag allein durch grünen Tee ca. 1 bis 1,5 Liter Flüssigkeit zu Dir nehmen.

Grüner Tee sollte auf jeden Fall nicht Deine einzige Flüssigkeitsquelle sein. Er sollte mit viel Wasser und anderen gesunden Getränken kombiniert werden, damit Du gut hydriert bleibst.

Unterstützt die gesunde Gewichtsabnahme

Studien zeigen, dass die Einnahme von grünem Tee und einhergehende erhöhte Flüssigkeitszufuhr bei der Gewichtsabnahme helfen kann.

In einer Studie mit 173 Frauen wurde festgestellt, dass ein höherer Wasserkonsum mit einem stärkeren Fett- und Gewichtsverlust einherging, und zwar unabhängig von Diät oder Sport (vgl.: NIH*). Darüber hinaus haben grüner Tee und seine Bestandteile nachweislich die Gewichtsabnahme und Fettverbrennung gefördert.

In einer Studie mit 23 Erwachsenen wurde festgestellt, dass der Verzehr von Grüntee-Extrakt die Fettverbrennung während des Trainings im Vergleich zu einem Placebo um 17 % erhöhte (vgl.: NIH*).

In diesen Studien wurden hochkonzentrierte Grüntee-Extrakte verwendet.

Polyphenole gehören zu den stärksten Antioxidantien im Schutz gegen zellschädigende freie Radikale. Der hohe Gehalt an Polyphenolen im grünen Tee soll der Grund für die entwässernde Wirkung sowie entgiftende Wirkung sein. Eine Detox-Kur mit grünem Tee kurbelt, wegen der verstärkten Zufuhr von Flüssigkeit, kombiniert mit den wertvollen Inhaltsstoffen des Grüntees, auf sehr einfache Art und Weise den Stoffwechsel an und unterstützt so beim Abnehmen.

Kann bei der Krankheitsvorbeugung helfen

Grüner Tee enthält wirksame Verbindungen, die vermutlich vor chronischen Krankheiten schützen.

So haben Reagenzglasstudien gezeigt, dass Epigallocatechin-3-gallat (EGCG), eine Art Antioxidans in grünem Tee, dazu beitragen kann, das Wachstum von Leber-, Prostata- und Lungenkrebszellen zu hemmen (vgl.: NIH*).

Der Genuss von grünem Tee kann auch zur Senkung des Blutzuckerspiegels beitragen. Eine Untersuchung ergab, dass der Genuss von mindestens 3 Tassen (237 ml) pro Tag das Risiko, an Diabetes zu erkranken, um 16 % senkt (vgl.: NIH*).

Darüber hinaus zeigen einige Untersuchungen, dass der Konsum von grünem Tee mit einem geringeren Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle in Verbindung gebracht werden kann (vgl.: NIH*).

Eine Überprüfung von 9 Studien ergab, dass Menschen, die mindestens 1 Tasse (237 ml) grünen Tee pro Tag tranken, ein geringeres Risiko für Herzerkrankungen und Schlaganfälle hatten. Darüber hinaus hatten diejenigen, die mindestens 4 Tassen (946 ml) pro Tag tranken, ein geringeres Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, als diejenigen, die keinen grünen Tee tranken (vgl.: NIH*).

Es sind jedoch noch weitere Studien erforderlich, um herauszufinden, ob eine kurzfristige Entgiftung mit grünem Tee zur Vorbeugung von Krankheiten beitragen kann.

Zusammenfassung

Der Genuss von grünem Tee kann zur Flüssigkeitszufuhr, zur Gewichtsabnahme und zur Vorbeugung von Krankheiten beitragen. Es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um festzustellen, ob eine Entgiftung mit grünem Tee dieselben Vorteile bieten kann.

Nachteile des Entgiften mit grünem Tee

Trotz Vorteile einer Grüntee-Entgiftung gibt es auch Nachteile zu beachten.

Im Folgenden findest Du einige der Nachteile, die mit einer Entgiftung mit grünem Tee verbunden sind.

Hoher Koffeingehalt

Eine einzige 237-ml-Portion Grüntee enthält etwa 35 mg Koffein (vgl.: NIH*). Das ist deutlich weniger als andere koffeinhaltige Getränke wie Kaffee oder Energydrinks, die die doppelte oder sogar dreifache Menge pro Portion enthalten können.

Wenn Du jedoch 3 bis 6 Tassen (ca. 0,7 bis 1,4 Liter) grünen Tee pro Tag trinkst, kann sich Dein Koffeinkonsum auf bis zu 210 mg Koffein pro Tag allein durch grünen Tee erhöhen.

Koffein ist ein Stimulans, das Nebenwirkungen wie Angstzustände, Verdauungsprobleme, Bluthochdruck und Schlafstörungen hervorrufen kann, insbesondere wenn es in großen Mengen konsumiert wird (vgl.: NIH*). Zudem kann es süchtig machen und zu Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und Stimmungsschwankungen führen.

Für die meisten Erwachsenen gelten bis zu 400 mg Koffein pro Tag als sicher. Manche Menschen reagieren jedoch empfindlicher auf die Wirkung von Koffein, daher solltest Du den Konsum reduzieren, wenn Du negative Symptome verspürst (vgl.: NIH*).

Beeinträchtigte Nährstoffaufnahme

Grüner Tee enthält bestimmte Polyphenole wie EGCG und Tannine, die sich an Mikronährstoffe binden und deren Aufnahme im Körper blockieren können. Insbesondere hat sich gezeigt, dass grüner Tee die Eisenaufnahme verringert und bei manchen Menschen zu Eisenmangel führen kann (vgl.: NIH*).

Obwohl es höchst unwahrscheinlich ist, dass der gelegentliche Genuss von grünem Tee bei gesunden Erwachsenen zu einem Nährstoffmangel führt, ist eine Entgiftung mit grünem Tee für Menschen mit einem erhöhten Risiko für Eisenmangel möglicherweise nicht ratsam.

Zusammenfassung

Grüner Tee enthälft Koffein, welches Nebenwirkungen wie Angstzustände, Verdauungsprobleme, Bluthochdruck und Schlafstörungen hervorrufen kann. Darüber hinaus enthälft grüner Tee Polyphenolen, die die Eisenaufnahme beeinträchtigen können.

Frau die eine Tasse grünen Tee trinkt.

Das Fazit

Grüner Tee kann die Gewichtsabnahme fördern, beim Entgiften helfen, das Immunsystem schützen, den Flüssigkeitshaushalt unterstützen aufrechterhalten und vor chronischen Krankheiten schützen.

Allerdings kann der Genuss von 3-6 Tassen pro Tag während einer Entgiftungskur mit grünem Tee die Nährstoffaufnahme beeinträchtigen und die Koffeinaufnahme erhöhen.

Grüner Tee sollte als Bestandteil einer gesunden Ernährung und eines gesunden Lebensstils betrachtet werden.

*U.S. National Library of Medicine (NLM), located at the National Institutes of Health (NIH). Nähere Informationen unter Wikipedia.

👉Körper mit grünem Tee entgiften: So reinigst du deinen Körper richtig!🍵 😋👈

Dein Gesundheitsblog ✔️ Fitness ✔️ Motivation ✔️ Gesunde Ernährung ✔️ Aktiver Lebensstil ➔ Jetzt gesünder leben!

www.trendtea.de/i/blog

A SIMPLE STEP TO START LIVING A POSITIVE LIFE

Rechtlicher Hinweis: Der Inhalt dieser Internetseite dient nur der allgemeinen Information. Die o.g. traditionell oder in Studien beobachteten/vermuteten Wirkungen sind nicht von der europäischen Union bestätigt und gelten als nicht bewiesen. Weitere wissenschaftliche Forschung ist erforderlich.